Nächste Termine

 

20
Jun

Voyage

Eine Reise mit Chansons

von Fabrizio de André, Barbara, Gilbert Bécaud, Georges Brassens, Jacques Brel, Desireless, Julien Doré, Patricia Kaas, Yves Montand, Georges Moustaki, Edith Piaf, Ralph McTell, Charles Trenet

mit Carola Moritz (Gesang, Texte) und Michael Policnik (Akkordeon)
20:00 Uhr
21
Jun

Flohmarkt - Marché aux puces - Flea Market

mit Musikprogramm, Kaffee, Croissants und Crémant

Allez, venez Milord!

11:00 Uhr
21
Jun

Kultureller Abend mit Musik und Literatur der Sinti und Roma

mit Bärbel Ehlert und Roger Moreno-Rathgeb
Kontrapunkt Frankfurt e.V.
18:30 Uhr

Letzte News

 

Wir spielen wieder für Sie! Ab dem 20. Juli den ganzen Sommer über werden wir Ihnen wieder den lange entbehrten Kulturgenuss verschaffen. Alle Veranstaltungen werden unter strikter Beachtung der in Hessen geltenden Corona-Maßnahmen durchgeführt. Die Anzahl unserer Sitzplätze ist reduziert, die Vorstellungen werden ohne Pause und mit verkürzter Dauer von in der Regel maximal 70 Minuten gespielt. Das Theater hat ein Hygienekonzept erstellt, Desinfektionsspender stehen zur Verfügung, auf separate Laufwege und Abstandsregeln wird geachtet. 

Dennoch wird für Ihr Wohl gesorgt sein. Sie können vor der Vorstellung Getränke und Snacks bestellen und mit in den Saal nehmen. Auch nach der Vorstellung ist unsere Theke noch für Sie geöffnet. Genießen Sie also unbeschwert einen Theaterabend im Kulturhaus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir möchten uns bei unseren Zuschauern und allen anderen Unterstützern bedanken!.

Bei unserem kleinen Flohmarkt Anfang Mai wurden durch den Verkauf von Kostümen, Requisiten, Masken, Gutscheinen und durch Spenden fast 900 Euro erlöst.

Insgesamt haben wir bis heute 2.525 Euro durch unsere Spendenaktion eingenommen. Damit ist für 3 Monate das Defitzit bei unseren laufenden Betriebskosten gedeckt. 

Am 21. Juni gibt es wieder einen Flohmarkt, diesmal mit kleinem musikalischen Programm und natürlich Kaffee, Croissants und Pro Secco! Wir freuen uns auf Sie!

VIELEN DANK - THANK YOU SO MUTCH - MERCI BEAUCOUP - MILLE GRAZIE - MUCAS GRACIAS - ÇOK TESEKKÜR EDERIM 

Liebe Lehrerkollegien, sehr geehrte Damen und Herren,

Leider können auf Grund der geltenden Regeln für Veranstaltungen in Hessen auch weiterhin vorläufig keine Schulvorstellungen durchgeführt werden. Auch ein Erlass vom Schulamt verbietet außerschulische Aktivitäten bis zum Schuljahresende.
Als kleines Privattheater, das seit Jahren mit seinen Schulstücken eine Bereicherung Ihres Lehrplanes anbietet, sind wir besonders hart von der Corona-Krise betroffen. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, kein Wirtschaftsunternehmen, was bedeutet, dass die staatlichen Unterstützungsmechanismen für uns nicht greifen. Es erscheint zum momentanen Zeitpunkt äußerst fraglich, ob der reguläre Spielbetrieb vor September wieder aufgenommen werden kann.

Schulvorstellungen bei uns im Theater können wir nur anbieten, wenn wir wieder mit normalen Zuschauerzahlen ( 100 Sitzplätze) arbeiten können und nicht wie momentan mit erwa 20 Plätzen. Solange der Erlass des Schulamtes mit einem Verbot von Exkursionen und ausserschulischen Lernorten weiter besteht, sind natürlich auch keine Schulvorstellungen möglich. 


Damit wir bis dahin durchhalten können, brauchen wir Ihre Solidarität und Unterstützung.


Folgende Szenarien sind denkbar, falls Sie bei uns schon Eintrittskarten für "Woyzeck" oder "Frühlings Erwachen" bestellt und bezahlt hatten:
1. Wir beziehen uns auf die vom Bundeskabinett am 8. April 2020 verabschiedete Gutscheinregelung für Veranstalter und schicken Ihnen für die ausgefallene Vorstellung Gutscheine, die auch für das gesamte nächste Schuljahr gelten, so dass Sie den Vorstellungsbesuch, womöglich mit einer anderen Gruppe/ Klasse nachholen können. Wir arbeiten daran, von beiden Stücken eine Video-Aufzeichnung herzustellen, die wir Ihnen mitsamt Textmaterial zum Stück und zur Inszenierung zusätzlich zu den Gutscheinen bis zu den Sommerferien online zur Verfügung stellen, um Arbeitsmaterial für die Klassen zu haben, die die Vorstellung jetzt nicht besuchen konnten.

2. Wenn es behördlich gestattet sein sollte, kommen wir mit den Stücken noch vor den Sommerferien zu Ihnen in die Schule und spielen in Ihrer Aula, Pausenhalle, wo immer es möglich ist. Die benötigte Bühnentechnik, Aufbau und Ausstattung bringen wir mit, wir benötigen lediglich einen Spielfläche von ca. 7 x 7 m, einen Stromanschluß, wenn möglich einen verdunkelbaren Raum und mindestens 60 Teilnehmer zum Eintrittspreis von € 13,50. pro Person.

Die zweite Option bieten wir natürlich auch für alle interessierten Schulen an, die planten, eine Vorstellung bei uns bis zum Sommer zu besuchen, oder jetzt im Mai/ Juni / Juli - die behördliche Erlaubnis vorausgesetzt - an einem Theaterbesuch interessiert sind.